Bild:  Ernst Juchli und Christiane Geiser sind Focusing Pioniere seit den achtziger Jahren. Sie sind Gründer des Ausbildungsinstituts GFK für personzentriert-experienzielle und körperorientierte Psychotherapie in Zürich und eröffneten zusammen mit Johannes Wiltschko anfangs achtziger Jahre die erste Lehrstätte für Focusing in den deutschsprachigen Ländern (Achberg). 

Ich bin ihnen dankbar für Ausbildung und Mentoring über 30 Jahre. 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Prof. Eugen T. Gendlin, Begründer der Focusing Methode (1926 - 2017)

 

“Nicht nur, dass wir die Umstände um uns herum physisch leben...unser physisch fühlender Körper ist tatsächlich Teil eines gigantischen Systems, von dem Ort hier und anderen Orten, der Zeit jetzt und anderen Zeiten, von uns selbst und anderen Menschen – im Grunde des ganzen Universums. Dieses Gefühl – körperlich in einem unermesslichen System lebendig zu sein – ist der von innen gespürte Körper.“

(Gendlin, 1978 / Übersetzung für FINK, 2013) 

 

„We could ask the bigger system“ (wir könnten das grössere System fragen)! So Eugen Gendlin manchmal in Bezug auf gewisse Fragestellungen. Das «bigger system» zu befragen ist bei ihm angewandte Philosophie – ist die Focusing Methode, mit der wir versuchen, dorthin zu greifen, wo das noch nicht Geformte sich einen Weg in unser Bewusstsein bahnt. Die Aufmerksamkeit auf vorbewusste und vorgeahnte Erscheinungen zu lenken bringt uns in den Bereich der Kreativität, der früher lediglich Kunstschaffenden erschlossen war.